Bild: © iStock.com/kali9

Digitales Lernen in der Berufsausbildung

Die neue Pre-Konferenz
zum Deutschen Ausbildungsforum -
in Zusammenarbeit mit dem
Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

19. Februar 2019
ELLINGTON HOTEL, BERLIN

NEXTLEARN 2019

IN KOOPERATION MIT:

Unser Partner:

Content first

Das berufliche Lernen mit neuen Medien steht in vielen Ausbildungsbetrieben – trotz der großen Potenziale – noch am Anfang. Der erste Schritt in die digital gestützte Berufsausbildung beginnt häufig mit der Suche nach passenden Lerninhalten.

Stehen auch Sie vor der Frage, woher die digitalen Lernmaterialien (Content) für Ihre Ausbildung kommen sollen? Gibt es zum gesuchten Thema bereits passende Lösungen am Markt? Oder lohnt es sich, den Content selbst zu erstellen?

Welche Chancen bieten offene Bildungsmaterialien? Wie darf ich diesen Content nutzen? Mit der neuen Konferenz NEXTLEARN helfen wir Ihnen, dass Sie die Materialien und Tools finden, die die individuellen Lehr-Lern-Prozesse in Ihrer Ausbildung optimal unterstützen.

In Kooperation mit dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) wird die NEXTLEARN Sie fortan bei der Umsetzung des digitalen Lernens in der Ausbildung begleiten und Ihnen neue Impulse geben. Sind Sie zum Auftakt mit dabei? Wir freuen uns auf Sie!

6 gute Gründe für Ihre Teilnahme

  • Marktüberblick erhalten

    Sie erhalten einen umfassenden Überblick über den Markt digitaler Lernmaterialien für Ihre Ausbildung.

  • Contentstrategie entwickeln

    Sie erhalten Entscheidungshilfen, welche Art von Content(beschaffung) am besten zu Ihrem Bedarf und zu Ihren Themen passt.

  • Rechtliches Wissen erwerben

    Sie erwerben unverzichtbare Kenntnisse im Urheberrecht und im Umgang mit offenen Bildungsmaterialien.

  • Offene Bildungsmaterialien finden

    Sie erfahren, wo Sie im Internet offene Bildungsmaterialien für Ihre Ausbildung finden.

  • Eigene Lernmedien produzieren

    Sie erwerben in Workshops praktisches Know-how, zeitgemäße Lernmedien selbst zu entwickeln und zu produzieren.

  • Erfahrungen austauschen

    Sie profitieren vom Erfahrungsaustausch mit anderen Ausbildern.

Unsere Experten

DR. LUTZ GOERTZ
mmb Institut – Gesellschaft für Medien- und Kompetenzforschung mbH

SUSANNE GRIMM
Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

JOACHIMN HÖPER
wbv Media GmbH & Co. KG

DR. PAUL KLIMPEL
iRights.Law

JÖRAN MUUß-MERHOLZ
J&K Jöran & Konsorten GmbH & Co. KG

GUIDO NEUHAUS
NWB Verlagsgruppe

DR. MARKUS SCHÄFER
Berufskolleg Märkischer Kreis

JAN SCHARFFENBERG
DMG Mori Aktiengesellschaft

Ausbildertage 2019

… und nach der NEXTLEARN direkt zum
4. DEUTSCHEN AUSBILDUNGSFORUM

20. bis 21. Februar 2019, Berlin

Lernmaterialien für alle

Es ist zu schön, um wahr zu sein. Aber es gibt sie tatsächlich: Qualitativ hochwertige Lernmaterialien und Tools für die Ausbildung Ihrer Auszubildenden, frei zugänglich für alle und kostenlos. Diese offenen Bildungsmaterialien – auch Open Educational Resources (kurz OER) genannt – sind durch eine freie Lizenz gekennzeichnet und dürfen für eigene Zwecke weiterverarbeitet und geteilt werden.

In der beruflichen Bildung führen die offenen Bildungsmaterialien noch ein Schattendasein. In der Regel aus Unkenntnis. Viele betriebliche Ausbilder wissen nicht um die Existenz dieser Angebote. Hier möchten wir Abhilfe schaffen. Die NEXTLEARN versteht sich als Plattform, um die vielfältigen Möglichkeiten und Chancen der offenen Bildungsmaterialien für die Berufsausbildung aufzuzeigen und für die Ausbildungspraxis nutzbar zu machen.

Was sind OER?
Wie nutze ich OER?
OER-Beispiel

Simulation für Elektroniker-Ausbildung: Stromkreis schalten

Partner

Für die Zusammenarbeit und Unterstützung bei der Programmplanung und Durchführung bedanken wir uns herzlich
beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) und dem mmb Institut – Gesellschaft für Medien- und Kompetenzforschung mbH.